Mensch oder Maschine: wer tradet besser?

Der Handel mit und die Suche nach vollautomatischen Trading-Systemen ist voll im Trend. Wer träumt nicht davon, ein fertiges System für sich arbeiten zu lassen und den ganzen Tag in der Hängematte zu liegen? Doch so einfach, wie es auf den ersten Blick aussieht, ist es nicht. Sowohl der menschliche Trader als auch der Expert-Advisor haben Vor- und Nachteile. Was können wir tun, um die Vorteile beider Systeme miteinander zu kombinieren und die Nachteile möglichst auszuschalten?

Der Einsatz von vollautomatischen Handelssystemen oder Expert Advisorn kann dem menschlichen Trader einiges an Arbeit abnehmen. Doch ein einfaches System zu finden, was Tag und Nacht Gewinne aufs Konto schaufelt ohne jemals justiert oder angepasst zu werden, ist mehr als unrealistisch. Um die Vorteile beider Systeme kombinieren zu können, betrachten wir erstmal beide getrennt voneinander und listen die jeweiligen Eigenschaften auf.

Mensch oder Maschine - wer tradet besser? So einfach lässt sich die Frage auf den ersten Blick gar nicht beantworten. Denn beide Systeme haben Vor- und Nachteile.
Mensch oder Maschine – wer tradet besser? So einfach lässt sich die Frage auf den ersten Blick gar nicht beantworten. Denn beide Systeme haben Vor- und Nachteile.

Vor- und Nachteile des menschlichen Traders

Ein Handelsroboter hat gegenüber dem menschlichen Trader einiges an Vorteilen zu bieten. Schaut man sich mal die Tradingperformance von menschlichen Tradern an, so liegt das Scheitern meist an der menschlichsten aller Eigenschaften: EMOTIONEN, wie

  • Gier
  • Angst
  • Wut
  • Ungeduld
  • Rechthaberei
  • Nervosität

und den damit verbundenen Nachteilen auf das Trading. Die Folgen sind, dass Trading-Positionen zu früh oder zu spät geschlossen werden, Positionsgrößen zu stark erhöht oder zu stark verringert werden, bis der Handel mit dem ursprünglich geplanten System eigentlich nichts mehr zu tun hat. Auf der anderen Seite kann ein menschlicher Trader sehr schnell komplexe Zusammenhänge, wie Korrelationen oder News erfassen und auswerten sowie seine Handelserfahrung ins Spiel bringen: Welche Uhrzeiten sind am besten für den Handel? Wie reagiert mein Wert auf News? Wie hoch ist die durchschnittliche ATR zur Zeit? Wo steht die implizite Volatilität? All diese Faktoren sind für einen Handelsroboter nur extrem schwer einzuordnen.

Vor- und Nachteile der Maschine

Auf der anderen Seite haben wir mit dem Handelsroboter oder Expert Advisor ein unbestechliches System, das die geplanten Trades nach Vorgabe einfach knallhart durchzieht und dabei auch stets die vorgegebene Positionsgröße verwendet. Ein großer Vorteil gegenüber dem emotional beeinflussbaren Menschen. Ein Expert Advisor wird den Trading-Plan konsequent umsetzen, allerdings unter Umständen mit dieser Konsequenz auch mal vor die Wand fahren, wenn diese Position zu unmöglichen Zeiten eröffnet wird oder andere wichtige Parameter gegen den Trade sprechen. Anders als ein menschlicher Trader ist der Expert Advisor auch stark von durchgängig funktionierender Technik abhängig, während der menschliche Trader im “Notfall” auch schnell mal auf die Trading-App switchen oder den Broker telefonisch erreichen kann, um eine Position zu schließen bevor sie das Konto in den Abgrund reißt.

Fazit: Mensch vs. Maschine, wer tradet besser?

Wie sieht nun das Fazit aus und wie können wir die positiven Aspekte der beiden Welten möglichst geschickt miteinander kombinieren? Das alles gibt es im neuen Video-Tutorial:

Devisenhandel

RISIKOWARNUNG: Devisen-, Futures- und CFD-Handel auf Margin ist mit einem hohen Risiko verbunden und ist daher nicht für jeden Anleger geeignet. Alle Finanzprodukte mit Hebelwirkung bergen ein hohes Risiko für Ihr Kapital. Mit dem Handel solcher Finanzprodukte können Sie Ihre gesamte Einlage verlieren. Bevor Sie handeln, sollten Sie sorgfältig Ihre Investitionsziele, finanziellen Umstände, Bedürfnisse sowie Ihren Erfahrungsstand und Ihre Sachkenntnis in Betracht ziehen. Der Inhalt dieser Website darf nicht als persönliche Anlageberatung verstanden werden. Durch den Handel und die Spekulation mit Devisen, könnten Sie einen Teil oder den kompletten Verlust Ihrer hinterlegten Geldeinlage erleiden und sollten deshalb nicht mit Kapital spekulieren, dessen Verlust Sie sich nicht leisten können. Seien Sie sich aller Risiken bewusst die mit dem Devisenhandel verbunden sind. VERGÜTUNG: Im Rahmen von Partnerprogrammen kann die erfolgreiche Promotion von auf dieser Webseite gelisteten Anbietern vergütet werden. Alle über unseren Link eröffneten Live-Konten berechtigen zum kostenlosen E-Mail-Support unter info [at] devisen-handeln.org zu den Themengebieten Daytrading, Swing Trading und Social Trading.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.