VPOK – das Volumenprofil von Orkan Kuyas im StereoTrader

Das Volumenprofil oder Volume Profile (eng.) wird heute von vielen Tradern verwendet, um potenzielle Kaufs- und Verkaufszonen zu identifizieren sowie den Chart visuell einzuordnen. Doch in Kombination mit einem Forex- und CFD-Broker gibt es ein Problem: Es stehen keine echten Volumendaten aus dem Future zur Verfügung, sondern nur minderwertiges Tick Volume. Hier setzt das VPOK-Tool (Volume Profile by Orkan Kuyas) an, welches die Volumenglocke aus dem Future im StereoTrader 1:1 auf den CFD umrechnen kann.

Value area high, Value area low und point of control, das ist schon die Grundausbildung, die jedes Volumentool beherrschen sollte. Doch viele Tradinganfänger, die sich ein solches Tool für den MT4 kostenfrei herunterladen und in den MT4 einfügen, werden bald enttäuscht sein, denn für eine korrekte Darstellung der Werte müssen echte Futures-Daten vorliegen. Das kann kein Metatrader 4, der rein für den OTC-Bereich konzipiert wurde. Hier setzt das neue VPOK-Tool für den StereoTrader an, denn damit können die echten Futures-Daten 1:1 auf das entsprechende Underlying im CFD umgerechnet werden.

Tick Volume vs. Real Volume

Auch das Tick Volumen wird von manchen Tradern gerne als Analysemittel herangezogen. Bei Licht betrachtet ist das klassische Market Profile, erfunden von Peter Steidelmayer, nichts anderes als eine Tick-basierte Volumenglocke, denn das klassische Marktprofil (Market Profile) betrachtet nur die beiden Parameter Zeit und Preis: Je länger der Markt auf einem Preis verweilt, desto länger wird der entsprechende Balken im Marktprofil, bzw. desto mehr Buchstaben werden hier aneinandergereiht. Das sagt jedoch noch lange nichts über das gehandelte Volumen oder die Größe gewisser Marktteilnehmer aus. Denn logisch betrachtet entstehen so die längsten Balken an den Stellen, an denen sich der Markt lange nicht viel bewegt, also über Nacht oder in Zeiten niedriger Vola. Das echte Volumenprofil hingegen bildet das tatsächlich gehandelte Volumen pro Preis ab und markiert damit Preisbereiche im Chart, die von großen Marktteilnehmern zur Haupthandelszeit unter Beschuss genommen werden. Hier setzt das Volumeprofil an, das wir entweder direkt im MT5 über den echten Future einsehen können oder über den MT4 im CFD, mithilfe des neuen VPOK-Tools für den StereoTrader.

VWAP ist auch an Bord

Dabei kann das neue Volumen-Tool für den MT4/MT5 noch deutlich mehr, als einfach das Volume Profile in den Chart zu malen: auch der VWAP, der volumengewichtete gleitende Durchschnitt wurde ebenfalls integriert. Hier kann der Trader schnell sehen, ob bzw. wie stark der Markt zum aktuellen Zeitpunkt überkauft/verkauft ist und ob er über oder unter seinem VWAP notiert, wodurch sich schöne Handelsstrategien ableiten lassen. Da sich viele Handelsstrategien nicht auf das VP des aktuellen Tages beziehen, welches sich im Laufe der Session ja permanent verändert, sondern auf den Vortag, können ebenso die Vortages-Daten eingeblendet werden. So kann der Trader schnell sehen, welche Level den Marktteilnehmern am Vortag am wichtigsten waren.

Webinar-Aufzeichnung

Webinaraufzeichnung mit Orkan Kuyas und Dirk Hilger über das neue VPOK-Tool für den StereoTrader. Das Tool kostet in der brokerunabhängigen Version 45 Euro.

Kosten für den VPOK

Das VPOK-Tool für den StereoTrader kostet in der brokerunabhängigen Version 45 Euro. Wer sein Konto bei Tickmill eröffnet und dies mit mindestens 1000 Euro kapitalisiert, kann hier nicht nur den StereoTrader kostenlos nutzen, sondern das VPOK-Tool zum halben Preis von 25 Euro nutzen, mit dem einzigartigen Tickmill-Rabatt.

Der StereoTrader mausert sich immer mehr zu einer ausgewachsenen Volumentrading-Plattform. Neben dem echten Volume Profile sind über das VPOK-Tool von Orkan Kuyas die genauen Futures-Daten im CFD zu sehen sowie der VWAP. Auch das Orderbuch (DOM) wird komfortabel an der rechten Preisleiter eingeblendet, wie man es von anderen Futures-Plattformen kennt.
Der StereoTrader mausert sich immer mehr zu einer ausgewachsenen Volumentrading-Plattform. Neben dem echten Volume Profile sind über das VPOK-Tool von Orkan Kuyas die genauen Futures-Daten im CFD zu sehen sowie der VWAP. Auch das Orderbuch (DOM) wird komfortabel an der rechten Preisleiter eingeblendet, wie man es von anderen Futures-Plattformen kennt.

VPOK-Webinar bei Tickmill

Anlässlich der Einführung des neuen VPOK-Tools auf dem StereoTrader gibt es ein Tickmill-Spezial-Webinar am 01. August 2019 um 18:30 GMT mit Dirk Hilger, dem Erfinder des StereoTraders und Orkan Kuyas, dem “Paten” des VPOK-Tools. Jeder der sein Volumentrading verbessern oder es richtig lernen möchte, sollte diesen Termin auf keinen Fall verpassen.

Devisenhandel

RISIKOWARNUNG: Devisen-, Futures- und CFD-Handel auf Margin ist mit einem hohen Risiko verbunden und ist daher nicht für jeden Anleger geeignet. Alle Finanzprodukte mit Hebelwirkung bergen ein hohes Risiko für Ihr Kapital. Mit dem Handel solcher Finanzprodukte können Sie Ihre gesamte Einlage verlieren. Bevor Sie handeln, sollten Sie sorgfältig Ihre Investitionsziele, finanziellen Umstände, Bedürfnisse sowie Ihren Erfahrungsstand und Ihre Sachkenntnis in Betracht ziehen. Der Inhalt dieser Website darf nicht als persönliche Anlageberatung verstanden werden. Durch den Handel und die Spekulation mit Devisen, könnten Sie einen Teil oder den kompletten Verlust Ihrer hinterlegten Geldeinlage erleiden und sollten deshalb nicht mit Kapital spekulieren, dessen Verlust Sie sich nicht leisten können. Seien Sie sich aller Risiken bewusst die mit dem Devisenhandel verbunden sind. VERGÜTUNG: Im Rahmen von Partnerprogrammen kann die erfolgreiche Promotion von auf dieser Webseite gelisteten Anbietern vergütet werden. Alle über unseren Link eröffneten Live-Konten berechtigen zum kostenlosen E-Mail-Support unter info [at] devisen-handeln.org zu den Themengebieten Daytrading, Swing Trading und Social Trading.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.