Seasonal Trade im EURUSD

Neues Jahr – neues Glück! Und zum Glück jedes Devisen-Traders beginnt jedes Jahr mit einem fantastischen saisonalen Muster im EURUSD. In dieser Live-Trading-Doku zeige ich meinen Seasonal Trade im EURUSD zum Jahreswechsel.

Saisonalitäten und Intermarketkorrelationen – über diese Kapitalmarktanomalien haben wir schon des Öfteren gesprochen. Der letzte saisonale Trade im USDJPY liegt so weit auch noch gar nicht  zurück, da klopft auch schon der nächste an die Tür.

Was sind Seasonal Trades?

Sämtliche Werte an einer Börse (auch Einzeltitel) unterliegen saisonalen Schwankungen, die immer wieder zur selben Zeit auftreten und statistisch belegbar sind. In den wenigsten Fällen ist eindeutig geklärt, warum sie zu dieser oder jener Zeit auftreten – aber muss uns das wirklich interessieren? Mitnichten, machen wir uns doch einfach dieses Geschenk der Märkte zu Nutze und positionieren uns rechtzeitig vorab im Markt, um von der saisonalen Schwankung ausreichend zu profitieren. Saisonalitäten treten entgegen der Meinung zahlreicher Trader nicht nur in traditionellen Agrar-Produkten wie Weizen, Schweinebäuche und Orangensaft auf, sondern auch in Devisenpaaren, in Rohstoffen (vor allem Öl) und Indizes, wenngleich auch hier in abgeschwächter Form.

Saisonalität im EURO

Eines gleich vorweg: Auch Saisonalitäten sind nicht „der heilige Gral“ im Trading, sie liefern mal bessere und mal schlechtere Ergebnisse! Dafür sind sie vor dem Hintergrund einer Auswertung von mehreren Jahren statistisch belastbar und verschaffen uns so einen wichtigen Vorteil im Markt. Es ist jedoch dringend davon abzuraten, saisonale Handelsmuster gänzlich ohne Stop zu traden oder Positionen über Gebühr zu überhebeln, denn nichts ist unmöglich an der Börse und somit auch ein Scheitern der Saisonalität. Im Euro finden wir zum Jahreswechsel einen ganz besonderen Leckerbissen: Der Short am 31.12. eines Jahres. Geld fließt kurz vor Jahresende in den Euroraum, nur im kurz darauf zum Jahreswechsel wieder abgezogen zu werden. Über die Gründe wird bis heute spekuliert, wahrscheinlich handelt es sich um Gelder, die aus den USA nach Europa verschoben werden, um Steuerzahlungen zu minimieren oder Bilanzen zu schönen. Dies sollte uns jedoch nicht weiter interessieren.

Vorteil des Seasonal Trades

  • Hohe Trefferquote,
  • Entspannter, langfristiger Handelsstil,
  • Bereits zum Jahreswechsel ein dickes Polster auf dem Konto, mit dem wir zuversichtlich ins neue Jahr starten können.

Der Einstieg

Im Gegensatz zu meinem kurzfristigen Handelsstil im DAX achte ich bei einem saisonalen Trade nicht zwangsläufig auf ein entsprechendes Trading-Signal. Ich berechne mein Stop-Level, welches meist weitaus größer ist als im kurzfristigen Handel und das zugehörige Risiko – und dann geht es Short am 31. 12. In diesem Fall hielt ich ein Stop-Level von 180 Pips (Katastrophenstop) für angemessen, der auch nur dann zum Einsatz gekommen wäre, wenn die Saisonalität in diesem Jahr komplett versagt hätte. Nach einem kurzen Intermezzo am ersten Handelstag im neuen Jahr (04.01.) konnte jedoch schon der erste Teilverkauf realisiert werden. Nach dem bärischen Bruch der Dreiecksformation waren dann die Schleusen geöffnet und der Euro gab stark nach. Bis zum Ende des Videos konnte mithilfe von Teilverkäufen an wichtigen Fibonacci-Leveln und Kursmarken ein Gesamtgewinn von 417 Euro aus dem Markt gezogen werden, während der Rest der Position noch weiterlaufen darf. Insgesamt büßte der Euro innerhalb dieser interessanten Handelsspanne ganze 3 Cent gegenüber dem US-Dollar ein.

Sie interessieren sich für weitere Seasonal Trades im Jahr 2016? Schreiben Sie Ihr Lieblings-Währungspaar in die Kommentarfunktion unter diesem Artikel!

EURUSDH4
Der Einstieg in den Trade erfolgte am Silvestertag in Short-Richtung, Stop über den Hochs der Konsolidierungsformation.
EURUSDH4-2
Letzten Endes funktionierte auch in diesem Jahr die Saisonalität wieder und bescherite einen Gewinn von 417 Euro bis dato. Eine Restposition ist noch am Laufen.

Seasonal Trade im EURUSD: Ein guter Jahresauftakt

Die Trades wurden durchgeführt mit den Metatrader 4-Handelsplattformen von Admiral Markets und Sensus Capital.

devisenhandel

Daytrader

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield