Seasonal Trading Dezember

Ein ganzes Jahr saisonaler Analysen geht zu Ende und somit ist auch das kleine Kompendium an saisonalen Mustern gut gewachsen! Selbstverständlich verliert ein saisonales Muster nicht von heute auf morgen seine Gültigkeit, von daher kann es nicht schaden, von Zeit zu Zeit an diesen Ort zurückzukehren um in der Kategorie nachzuschauen, welche Kandidaten in diesem oder jenem Monat besonders aussichtsreich sind. Starten wir den Dezember-Ausblick zunächst wie immer mit einem Rückblick auf den Monat November. Hier hatte uns Trademiner 2 Aktien ausgeworfen, die sich besonders für ein Spielen der Jahresendrallye eignen: Nike und UTX. Die Analysen dieser Webseite berücksichtigen in keiner Weise eine konkrete persönliche Anlagesituation und dürfen folglich nicht als Anlageberatung im Sinne des § 32 KWG aufgefasst werden.

Wenig verwunderlich angesichts des aktuellen Höhenflugs am Aktienmarkt, dass auch unsere beiden saisonalen Kandidaten aus dem Monat November im Sog der Jahresendrallye 2019 gut profitieren konnten. Die Aktie von Nike hat ab dem Eröffnungsdatum des Trades noch mal ein regelrechtes Kursfeuerwerk abgefeuert und konnte um fast 10 USD zulegen. UTX war hier deutlich moderater unterwegs und hatte anscheinend schon ihr Pulver nach Norden bereits vorab verschossen. Somit erreichte der Seasonal Trader mit dieser Aktie “nur” rund 2 USD Profit von Eröffnungsdatum bis zum Schluss.

Die Aktie von Nike befand sich zum Zeitpunkt der Eröffnung in einer leichten Korrektur. Angestachelt von der allgemeinen Jahresendrallye wurde die Aktie in der Spitze bis auf über 100 USD hochkatapultiert.
Die Aktie von Nike befand sich zum Zeitpunkt der Eröffnung in einer leichten Korrektur. Angestachelt von der allgemeinen Jahresendrallye wurde die Aktie in der Spitze bis auf über 100 USD hochkatapultiert.
UTX - United Technologies - hatte bereits vor dem saisonalen Eröffnungstermin des Trades jede Menge Puvler verschossen und konnte bis zu ihrem Close nur noch rund 2 USD/Aktie zulegen.
UTX – United Technologies – hatte bereits vor dem saisonalen Eröffnungstermin des Trades jede Menge Puvler verschossen und konnte bis zu ihrem Close nur noch rund 2 USD/Aktie zulegen.

Dezember 2019: EURUSD Short

Alle Jahre wieder kommt der Euro mit einem recht stabilen saisonalen Muster rund um den Jahreswechel daher. Bis Jahresende wird der Euro meist hochgekauft, um Anfang Januar mit deutlicher Schwäche zu punkten. Ursächlich hierfür sind wohl steuerliche Gründe. In jedem Fall ist das Muster über viele untersuchte Zeiträume sehr stabil.

Der Euro zeigt zum Jahreswechsel ein auffälliges Muster und einen Wechsel von Long auf Short zum Januar.

Risikodisclaimer

Offenlegung: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert, gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte. Die von devisen-handeln.org veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u. a. Devisen, Futures, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren. Der Autor obiger Finanzanalyse ist Frank Eschmann. Er ist Professional Trader. Die Trennung zwischen persönlicher Meinung  (Ausblick/Analyse) und objektiver Faktensituation (Marktlage) erfolgt durch die visuelle Gliederung des Textes. Die bei obiger Finanzanalyse angewendete Bewertungsgrundlage und Bewertungsmethode heißt saisonale Analyse .

Guten Rutsch in ein erfolgreiches neues Jahr!

Dann bleibt mir zum Ende des Jahres 2019 noch, allen (Seasonal-) Tradern einen guten Rutsch in ein fulminantes und erfolgreiches neues Jahr 2020 zu wünschen, mit viel Gesundheit und vielen profitablen Trades!

Einen guten Rutsch in ein erfolgreiches und gesundes neues Jahr 2020!
Einen guten Rutsch in ein erfolgreiches und gesundes neues Jahr 2020!

Devisenhandel

RISIKOWARNUNG: Devisen-, Futures- und CFD-Handel auf Margin ist mit einem hohen Risiko verbunden und ist daher nicht für jeden Anleger geeignet. Alle Finanzprodukte mit Hebelwirkung bergen ein hohes Risiko für Ihr Kapital. Mit dem Handel solcher Finanzprodukte können Sie Ihre gesamte Einlage verlieren. Bevor Sie handeln, sollten Sie sorgfältig Ihre Investitionsziele, finanziellen Umstände, Bedürfnisse sowie Ihren Erfahrungsstand und Ihre Sachkenntnis in Betracht ziehen. Der Inhalt dieser Website darf nicht als persönliche Anlageberatung verstanden werden. Durch den Handel und die Spekulation mit Devisen, könnten Sie einen Teil oder den kompletten Verlust Ihrer hinterlegten Geldeinlage erleiden und sollten deshalb nicht mit Kapital spekulieren, dessen Verlust Sie sich nicht leisten können. Seien Sie sich aller Risiken bewusst die mit dem Devisenhandel verbunden sind. VERGÜTUNG: Im Rahmen von Partnerprogrammen kann die erfolgreiche Promotion von auf dieser Webseite gelisteten Anbietern vergütet werden. Alle über unseren Link eröffneten Live-Konten berechtigen zum kostenlosen E-Mail-Support unter info [at] devisen-handeln.org zu den Themengebieten Daytrading, Swing Trading und Social Trading.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.