Die eToro CopyFunds

Im Zuge der andauernden Niedrigzinsphase in Europa setzen immer mehr Anleger auf Social Trading-Plattformen wie ayondo oder eToro, um etwas mehr Rendite zu erwirtschaften als mit dem regulären Bankkonto. Der global Player auf diesem Markt, eToro, setzt nun mit den CopyFunds neue Maßstäbe im Segment Social Investment.

(mehr …)

Social Trading mit eToro: Ein Selbstversuch der FAZ

In Zeiten, in denen die eigene Hausbank dank der aktuellen Niedrigzinspolitik der EZB die Einlagen förmlich vernichtet, sind viele Anleger auf der Suche nach alternativen Geldanlageformen. Nicht selten landen sie auf dieser Suche bei Forex- und CFD-Brokern, ohne jedoch einen blassen Schimmer von der Materie zu haben. Um von den enormen Rendite-Chancen im Forex- und CFD-Trading profitieren zu können, muss man jedoch im Zeitalter des Social Tradings kein Profi-Trader mehr sein. Ein FAZ-Redakteur hat mit der Social-Trading-Plattform eToro den Selbstversuch gewagt und gleich mal gelernt, dass zum Daytrading nicht nur Gewinne, sondern auch Verluste gehören.

(mehr …)

Social Trading: Mit eToro jetzt auch DAX-Werte traden

Das Social Investment-Netzwerk eToro hat seine Angebotspalette an handelbaren Werten jetzt enorm erweitert. Von nun an können auch Aktientrader mit den großen DAX30-Titeln hier ihre Strategien handeln. eToro ist ein modernes Social-Trading-Network, auf dem Profitrader kostenlos ihre Signale anbieten, die man einfach kopieren und ihnen „folgen“ kann. Im eigenen Depot werden die Orders der Profitrader dann 1:1 umgesetzt. Mit dem neuen Angebot an deutschen Aktientiteln kommt Schwung in den Markt.

(mehr …)

eToro Top-Trader: Christopher Lennon

Der Ire Christopher Lennon mit dem eToro-Nickaname „Helios“ ist seit Mai Mitglied der Social Trading-Plattform eToro und kann seitdem eine schöne Performance von 62 % aufweisen. Sein Portfolio setzt sich augenscheinlich zu 89 Prozent aus Devisenpaaren zusammen und vom Stil her scheint Christopher Lennon eher ein Swing-Trader oder Scalper zu sein. Sein wöchentlicher Draw Down überschreitet nicht die 5 Prozent, was ein absolut guter Wert ist. 75 Prozent seiner Trading-Wochen waren bisher profitabel. Hoffen wir, dass es so bleibt. Wer sich an Christoper Lennon alias „Helios“ dranhängen möchte, um ihn zu kopieren muss sich auf dem Social Trading-Network registrieren. Die Positionsgrößen werden automatisch auf den eigenen Kontostand angeglichen.

(mehr …)

#Twitter IPO: Ab morgen wird gezwitschert an der Wall Street!

Nur noch wenige Stunden bis zum nächsten Social Media IPO des Jahres: Twitter geht an die Börse! Um dieselben Pannen wie beim Börsengang von Facebook zu vermeiden, hat die NASDAQ das Event in der Theorie schon mal mit ordentlich Volumen durchgespielt und es trotzdem nicht geschafft, die Systeme in die Knie zu zwingen. Bleibt zu hoffen, dass die Server der Last auch in der Realität standhalten.

(mehr …)