Fällt nun auch der Hebel in Australien?

Wie devisen-handeln.org bereits zeitnah berichtete, hat die europäische Aufsichtsbehörde ESMA den Retail-Markt im letzten Jahr gehörig aufgemischt. Das Anbieten von Binären Optionen wurde komplett verboten, der Hebel im Forex- und CFD-Segment drastisch auf ein Maximum von 1:30 für Retail-Clients reduziert. Australien konnte sich seither als “safe haven” für risikobereite CFD-Trader erweisen, die eine liberale Regulierung außerhalb Europas suchten. Doch nun ist auch hier der Hebel in Gefahr. Wird sich die ASIC den europäischen Anforderungen anpassen und über kurz oder lang den Hebel im Retail-Segment kastrieren?

weiterlesen
admiral-logo

ESMA 2018: Das Frage- und Antworten-Webinar mit Admiral Markets

Die ESMA hat 2018 zahlreiche Retail-Trader mit ihren “innovativen Regulierungsideen” bereits an den Rand der Verzweiflung gebracht, wie devisen-handeln.org und andere Portale bereits vorab berichteten. Um die Dramatik in Kürze zusammenzufassen: Binäre Optionen werden ab jetzt komplett in der gesamten EU verboten, der Hebel im Forex- und CFD-Trading drastisch eingeschränkt. Doch nicht alles scheint die ESMA druckreif formuliert und ausgearbeitet zu haben, einige Schlupflöcher machen es nun möglich, dass man seinen alten Hebel evtl. doch noch behalten kann. Auch sind noch viele Dinge unklar und zahlreiche Fehlinformationen geistern duch das Web. Daher gibt es am Dienstag, den 22.05.2018 ein ausführliches kostenloses Webinar von Admiral Markets zu der Thematik, bei man auch endlich seine drängenden Fragen loswerden kann.

weiterlesen

Interview mit Christian Kämmerer von JFD über den ESMA-Vorstoß für 2018

Die ESMA (European Securities Markets Authority) sieht für das kommende Jahr 2018 härtere Regulierungen vor, von denen vor allem die Forex- und CFD-Broker-Branche betroffen sein wird. Wie beurteilen Sie die folgenden Forderungen der ESMA, wie wird JFD Brokers auf die Forderungen reagieren und welche Konsequenzen werden die Regelungen für Neu- und Bestandskunden haben? All dies im folgenden Interview:

weiterlesen

admiral-logo

Admiral Markets nimmt Stellung: Neue ESMA-Regelungen 2018

Die ESMA (European Securities Markets Authority) sieht für das kommende Jahr 2018 härtere Regulierungen vor, von denen vor allem die Forex- und CFD-Broker-Branche betroffen sein wird. Wie beurteilen Sie die folgenden Forderungen der ESMA, wie wird Admiral Markets auf die Forderungen reagieren und welche Konsequenzen werden die Regelungen für Neu- und Bestandskunden haben? All dies im folgenden Interview mit Jens Chrzanowski:

weiterlesen

2018 ESMA-Regulierung: Das AUS für Binäre Optionen

2018 werden die Zügel für Trader aber auch Broker und Introducing Broker stärker angezogen. Bald ist es vorbei mit der schönen freien Finanzwelt. Während sich die Regulierungsbehörden quasi jahrelang im Tiefschlaf befanden, schlagen sie nun umso heftiger zu und feuern eine Armada an neuen Regelungen und Vorschriften auf die Broker ab. Während einiges noch im Graubereich liegt und/oder noch diskutiert wird, werden an anderer Stelle schon Nägel mit Köpfen gemacht. Während einige der neuen Regelungen durchaus Sinn machen zum Wohle des Kundenschutzes, wie z. B. das Verbot von Binären Optionen, schießen andere wiederum deutlich über das Ziel hinaus und werden entweder dazu führen, dass Trader in den unregulierten Bereich abwandern oder aber der gegenteilige Effekt eintritt und sie weitaus mehr Geld verlieren als je zuvor.

weiterlesen