admiral-logo

Admiral Markets: Alles neu macht der März

Auch beim Forex- und CFD-Broker Admiral Markets, dem DAX30-Spezialisten, gibt es einige Neuerungen im März. Neben neuer Spread-Konditionen im DAX gibt einen neuen Indikator für die MT4/5 Supreme-Edition sowie neue 3 Kryptowährungen zum Traden.

Schon seit Februar hat Admiral Markets zur Freude vieler Krypto-Trader neue Kryptowährungen im Angebot: Dash, Monero und Zcash wurden dem CFD-Portfolio hinzugefügt. Der Vorteil vom Krypto-CFD-Trading liegt auf der Hand: Man bekommt eine sofortige Ausführung im jeweiligen Wert und muss nicht erst langwierige Transaktionszeiten über sich ergehen lassen. Zudem lassen sich Krypto-CFDs auch in Short-Richtung handeln, wodurch man entweder sein “physisches Wallet” gegen Verluste abhedgen oder einfach so von fallenden Krypto-Kursen profitieren kann.

Neuer Spread im DAX

Der DAX30 ist seit Jahren das Steckenpferd von Admiral Markets. Eine ausgezeichnete Orderausführung und ein konkurrenzlos günstiger Spread von 0.8 DAX-Punkten sorgte für viele zufriedene DAX-Trader. Aufgrund des Wechsel zu einem neuen Liquditätsprovider musste man vom fixierten Spread Abschied nehmen. Seit wenigen Tagen gibt es den 0.8 Punkte-Spread zur Haupthandelszeit von 08:00 bis 22:00 Uhr nun im Floating-Modus. Das heißt, der Spread kann sowohl deutlich niedriger als auch höher ausfallen, wenn beispielsweise unvorhergesehene Vola-Spikes den Markt durcheinanderwirbeln. Wer sich und sein Konto vor zu großen Volatilitätsverwerfungen schützen möchte, kann mit dem einzigartigen Volatility Protection Service sein Konto nach seinen persönlichen Maßstäben konfigurieren, sodass beipsielsweise erst gar kein Trade ausgeführt wird, wenn dieser übermäßig hohe Slippage verursachen würde.

Bester Forex-Broker und bester CFD-Broker 2018

admiral markets
Admiral Markets: Bester CFD Broker 2018

Das Deutsche Kundeninstitut hat Admiral Markets als besten CFD-Broker 2018 mit der Note 1,4 (Sehr Gut) gekürt. Die Auszeichnung setzt sich zusammen aus einer Online-Kundenumfrage des DKI, durchgeführt mit 829 aktiven Tradern im Zeitraum zwischen Anfang Dezember 2017 und Ende Januar 2018. In der Kategorie “Handel” konnte Admiral Markets als einziger CFD-Broker die bestnote 1,0 erreichen. Admiral überzeugte auch dieses Mal mit einer soliden Leistung im Bereich Support, Handelsangebot und Orderausführung.

Neuer P/L-Indikator

Die Admiral Markets spezifische Supreme Edition erweitert den MT4/MT5 um zahlreiche wichtige Funktionen, die aus dem Metatrader eine schnelle und komfortable Trading-Maschine macht, die auch für den diskretionären Handel geeignet ist. Wer bislang noch mit dem “nackten” Metatrader unterwegs ist, sollte diese kostenlose Erweiterung unbedingt einmal herunterladen, austesten und sich seinen spezifischen MT4/MT5 zusammenbauen, wie er es für den täglichen Handel braucht. Neben dem überaus hilfreichen Mini-Terminal, mithilfe dessen man nicht nur in Windeseile sein Risiko für jeden beliebigen Wert kalkulieren und blitztschnell traden kann, kommt mit der Supreme-Edition eine Armada an hilfreichen Indikatoren, die den Funktionsumfang des Metatraders deutlich erweitern. Neuester Zugang der Admiral-Familie ist der “Admiral Profit-Loss”-Indikator, der prominent auf dem Chart anzeigt, ob man sich mit seinen Positionen gerade im Profit befindet oder im Verlust. Dabei fungiert der neue Indikator auch als sogenannter “Panik-Button“, mit dem sich sämtliche offenen Positionen auf Knopfdruck schließen lassen, was bei unvorhergsehenen Kurseinbrüchen sehr hilfreich sein kann und ggf. Sekunden spart, wenn man andernfalls alle offenen Positionen einzeln schließen müsste. Für Scalper und Daytrader eine hilfreiche Erweiterung. Dabei lässt sich die Größe und Farbgebung des “Panik-Buttons” natürlich individuell konfigurieren und einstellen.

Profit-Loss
Der neue Admiral P/L-Indikator fungiert auch als Panik-Button, mit dem man mehrere offene Positionen gleichzeitig schließen kann. Größe, Farbe und Position sind frei konfigurierbar.

Probieren Sie jetzt die neuen Features von Admiral Markets, dem DAX30-Spezialisten.

Devisenhandel

RISIKOWARNUNG: Devisen-, Futures- und CFD-Handel auf Margin ist mit einem hohen Risiko verbunden und ist daher nicht für jeden Anleger geeignet. Alle Finanzprodukte mit Hebelwirkung bergen ein hohes Risiko für Ihr Kapital. Mit dem Handel solcher Finanzprodukte können Sie Ihre gesamte Einlage verlieren. Bevor Sie handeln, sollten Sie sorgfältig Ihre Investitionsziele, finanziellen Umstände, Bedürfnisse sowie Ihren Erfahrungsstand und Ihre Sachkenntnis in Betracht ziehen. Der Inhalt dieser Website darf nicht als persönliche Anlageberatung verstanden werden. Durch den Handel und die Spekulation mit Devisen, könnten Sie einen Teil oder den kompletten Verlust Ihrer hinterlegten Geldeinlage erleiden und sollten deshalb nicht mit Kapital spekulieren, dessen Verlust Sie sich nicht leisten können. Seien Sie sich aller Risiken bewusst die mit dem Devisenhandel verbunden sind. VERGÜTUNG: Im Rahmen von Partnerprogrammen kann die erfolgreiche Promotion von auf dieser Webseite gelisteten Anbietern vergütet werden. Alle über unseren Link eröffneten Live-Konten berechtigen zum kostenlosen E-Mail-Support unter info [at] devisen-handeln.org zu den Themengebieten Daytrading, Swing Trading und Social Trading.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.