eToro

Social Trading und Krypto-Trading mit 5 Millionen Mitgliedern.

etoro

Das Social Investment Netzwerk eToro ist vor allem für Tradinganfänger ein geeigneter Anbieter, denn auf dieser einzigartigen innovativen Plattform kann man sich mit etablierten Guru-Tradern vernetzen und deren Trades entweder kopieren, oder sich ihre Handelsstrategien ansehen, um selbst ein Trader zu werden. eToro wird durch die zypriotische Finanzaufsicht und die britische Finanzaufsicht reguliert (FCA, CySec). Mehr als 5 Millionen Nutzer tummeln sich mittlerweile auf dieser Social Trading Plattform und sie haben inzwischen mehr als 128 Mio. Trades gehandelt. eToro ist übersichtlich gegliedert und ein fachkomptenter Support ist stets zur Stelle - selbstverständlich auch in deutscher Sprache. Der Handel läuft über eine der angebotenen Plattformen: WebTrader oder eine mobile Lösung. Im Fokus von eToro steht allerdings der CopyTrader, eine neue und hochentwickelte Social-Trading-Plattform, auf der man die Trades anderer erfolgreicher Trader kopieren kann. Als erfolgreicher Trader mit Erfahrungen im Börsenhandel kann man seine Trades zum Kopieren anbieten und so gleich doppelt von seinem Wissen profitieren, denn für jeden erfolgreichen Trade bekommt man eine kleine Provision. Diversifikation des Portfolios ist eine der Hauptregeln im Handel, mit einer Kombination aus verschiedenen Tradern, die verschiedene Assets handeln, kann man so als Follower eines Top-Traders sein Portfolio problemlos diversifizieren. Als Anfänger im Devisenhandel sollte man auf jeden Fall zuerst mit dem kostenlosen Demokonto üben, bis man den eine Strategie für sich gefunden hat und mit echtem Geld spekulieren möchte. Anfänglich das Demokonto zu nutzen ist äußerst empfehlenswert, weil im Devisenhandel nicht nur die Gewinne, sondern auch die Verluste drastisch sein können. Die Mindesteinlage bei eToro beträgt 200 Euro. Mit diesem neuen Modell der höheren Ersteinlage sollen vermehrt ernsthafte Anleger und Trader angesprochen werden. Jedem, der mit dem Trading einen nennenswerten Erfolg verbuchen oder gar davon leben möchte, sollte allerdings klar sein, dass erst ein Investment ab ca. 1000 Euro wirklich sinnvoll ist. Nur so kann man seine Trades ordentlich skalieren, Teilgewinne mitnehmen und ein effizientes Moneymanagement durchführen.

Die besten eToro-Trader

Die folgende Tabelle zeigt die derzeit erfolgreichsten eToro-Trader. Mit einem Klick gelangt man zu ihrem Profil und kann ihre Trades und die jeweilige Performance genau analysieren, um sie letzten Endes eventuell zum eigenen Portfolio hinzuzufügen. Es ist anzuraten ihre Performance immer gut im Blick zu behalten und sie ggf. von Zeit zu Zeit auszuwechseln, wenn ihre Strategie nicht mehr profitabel ist.

Learn More About Social Trading

Für wen ist eToro geeignet?

eToro ist die ultimative Social-Trading-Handelsplattform sowohl für Trader mit Erfahrungen im Devisenhandel als auch für Forex-Anfänger. eToro verkörpert die neue Anlageform des Social Trading, wo Anfänger und fortgeschrittene Trader sich treffen und voneinander profitieren können. Auf eToro tummeln sich mittlerweile über 5 Milionen Mitglieder und über 128 Millionen Trades wurden abgewickelt. Um die Plattform noch attraktiver für deutsche Anwender zu machen, hat eToro das Angebot jetzt um die wichtigsten DAX-Titel erweitert, sodass hier jetzt auch Aktientrader voll zum Zug kommen können. Dabei bleibt eToro nicht stehen in der Entwicklung und fügt beständig neue Blue-Chips, ETFs und Einzelaktien hinzu um Anlegern und Daytradern ein möglichst umfangreiches und attraktives Spektrum zu bieten.

Kryptowährungen traden

Auch Anhänger und Trader der neuen Kryptowährungen kommen bei eToro voll auf ihre Kosten. Man kann neuerdings nicht nur die beliebten Kryptowährungen Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple und Dash als CFD handeln, sondern eToro hat auch einen Crypto-CopyFund eingerichtet, mithilfe dessen man in einen ganzen Korb von Kryptowährungen investiert und so vom allgemeinen Boom der Kryptowährungen profitiert. Gleichzeitig glättet man so seine Performance über den Diversifikationseffekt, indem schwache Kryptowährungen weniger ins Gewicht fallen. Dabei ist es äußerst wichtig, in einem solch volatilen Markt permanenten Zugang zu seinen Positionen zu haben, da ansonsten nach dem Wochenende empfindliche Kurslücken drohen, die das Risiko- und Money Management torpedieren und zu hohen Verlusten führen können. Im Gegensatz zu allen anderen Währungen oder Handelsinstrumenten handeln Kryptowährungen auch am Wochenende. Daher sollte man auch am Wochenende Zugriff auf seine Positionen haben und sie ggf. glattstellen oder ausbauen können.

Die wichtigsten Kryptowährungen

Bitcoin und Bitcoin Cash

Alles begann mit dem Bitcoin. Der Vater aller Kryptowährungen hat bislang einen beispiellosen Siegeszug hingelegt und viele Anleger und Trader zu Millionären gemacht. Auf der anderen Seite wurden bislang diejenigen unangenehm überrascht, die über der $6.000-Marke noch gekauft haben. Sie werden derzeit auf eine harte Geduldspobe gestellt. Bei eToro kann man Kryptowährungen jedoch auch Short handeln, also auf weiter fallende Kurse setzen. Seine eigene Marktmeinung kann man hier also voll in beide Richtungen ausleben. Die Besonderheit des Bitcoin ist, dass es aufgrund der mathematischen Gegebenheiten niemals mehr als 21 Millionen Bitcoins weltweit geben wird, wodurch eine echte Knappheit entsteht, wie zum Beispiel beim Rohstoff Gold. Das Mining neuer Bitcoins wird immer aufwendiger, teurer und langwieriger. Daher werden Bitcoins vor allem in Ländern gemint, wo es niedrige Strompreise gibt, wie z. B. Island oder China. Übersteigt der Kostenaufwand den Ertrag aus dem Mining, lohnt es sich nicht mehr neue Bitcoins aus dem Hut zu zaubern und die Miner stellen ihre Tätigkeiten ein - steigt der Preis weiter geht das Mining wieder los. Erfinder des Bitcoin ist der Japaner Satoshi Nakamoto.

Ethereum und Ethereum Classic

Im Vergleich zum Bitcoin ist Ethereum eine geradezu flinke und agile Kryptowährung, die sich tatsächlich als richtiges Online-Zahlungsmittel durchsetzen könnte. Für den Bitcoin steht dies zu bezweifeln, denn wer würde schon eine Pizza für ein paar Bitcoins kaufen, wenn diese morgen wahrscheinlich schon doppelt so viel Wert sind? Bei Ethereum werden viele verschiedene Computer zu einem Netzwerk verbunden. Ethereum hat bereits das Interesse von Großbanken und Großinvestoren geweckt.

Ripple

Ripple ist ebenfalls eine Kryptowährung, die in den vergangenen Wochen und Monaten durch die Decke gegangen ist. In der Szene wird Ripple (XRP) als "Bitcoin der Banken" bezeichnet, da diese Währung weniger für den Endverbraucher gedacht ist als für Banken. Über das Ripple-Netzwerk können Banken Zahlungen in Echtzeit abwickeln. Im Gegensatz zu anderen Kryptowährungen, die primär dafür konzipiert wurden unser etabliertes Bankensystem zu umgehen, ist Ripple das exakte Gegenteil. Auch Ripple basiert auf der Blockchain-Technologie. Alle verfügbaren Ripple-Coins wurden bereits gemint, es wird keine weiteren neu emittierten Ripple Coins geben.

Dash

Dash wurde primär dazu entwickelt, die Schwächen des Bitcoin auszubügeln. Hiermit ist vor allem die Trägheit des Bitcoin bei Transaktionen gemeint, aber auch die völlige Transparenz einer Bitcoin-Transaktion. Mit Dash soll alles nicht nur schneller, sondern auch anonymer ablaufen.

Litecoin

Der Litecoin ist dem Bitcoin sehr änlich und wurde kurz darauf konzipiert. Der größte Unterschied zwischen Litecoin und Bitcoin ist die Transaktionsgeschwindigkeit. Diese liegt beim Bitcoin bei ca. 10 Minuten, während man mit dem Litecoin in 2,5 seine Geschäfte abgewickelt hat. Auch wird es am Ende weitaus mehr Litecoins als Bitcoins geben, wobei das Mining durch die hochkomplexe Verschlüsselung durchasus komplizierter ist.

Monero

Monero könnte sich zum Traum aller Steuerhinterzieher, Geldwäscher, Drogendealer und Waffenschieber entwickeln, denn diese neue Kryptowährung mit dem Kürzel (XMR) ist viel anonymer und dezentraler als der Bitcoin. Transaktionen mit Monero sind nicht nachträglich nachvollziehbar. Ermittlungsbehörden würden sich an Monero-Transaktionen die Zähne ausbeißen.

Neo

Die Kryptowährung Neo ist die chinesische Antwort auf den Krypto-Boom. Von seiner Struktur her ähnelt Neo der Kryptowährung Ethereum. Wie bei anderen Kryptowährungen steht die Dezentralisierung in der Priorität an erster Stelle. Außerdem sollen mithilfe der Neo-Blockchain sogenannte Smart Contracts abgewickelt werden können. Ziel ist es, physische Vermögenswerte digitalisiert abzubilden und für den Handel anzubieten. So kann Neo für industrielle Zwecke genutzt werden. Neo zeichnet sich durch seine energiesparende Kryptographie aus.

Signalanbieter werden

Daytrader mit Erfahrungen im Handel profitieren von eToro über das Popular Investor Programm, indem sie ihre Tradesauf der Plattform zum Kopieren anbieten. Was haben diese davon? Je mehr Follower ein sogenannter "Toptrader" sammelt, desto höher fällt am Ende des Monats seine Provision aus. Wenn ein Trader beispielsweise aufgrund seiner hervorragenden Trading-Performance 700 Follower sammelt, die alle seine Trades automatisch kopieren, erhält er am Ende des Monats 7000 Dollar zusätzlich von eToro. Ein Trader wird also immer bestrebt sein, so gut wie möglich zu performen, um mehr Follower zu gewinnen und sie mit seinen Handelsentscheidungen nicht zu enttäuschen. Der maximale Hebel beträgt bei eToro aufgrund der neuen ESMA-Vorschriften 30:1 wie bei allen in Europa regulierten Broker-Häusern. Selbstverständlich ist ein guter Trader seine gesamten Follower auch ebensoschnell wieder los, wenn er gravierende Verluste macht oder ein waghalsiges Risk- und Moneymanagement betreibt.

Mobil traden mit eToro

Neu bei eToro: Ab jetzt gibt es die revolutionäre Handelsplattform auch für die mobile Software Android, iphone und ipad. Damit setzt eToro neue Maßstäbe was mobiles Trading betrifft, denn ab jetzt kann man sein Social Investment Netzwerk einfach mitnehmen, um auch von unterwegs aus keinen Trade mehr zu verpassen oder mit seinen Trader-Freunden in Kontakt zu bleiben. Die eToro eigene Social-Trading-Umgebung ist über eine Android-Application verfügbar. Hier kann man die Trades und Strategien anderer Trader analysieren, nachtraden oder kopieren. Im Zuge des Ausbaus der Drahtlosnetze erwartet man künftig einen Anteil von 30 Prozent, der auf das mobile Traden entfallen wird. Wenn es auch als diskretionärer Trader nicht unbedingt empfehlenswert ist, seine Trades auf einem Mobiltelefon abzugeben, so kann man über diese App jedoch zumindest sein Portfolio und seine offenen Trades kontrollieren und managen.

Handeln mit eToro

In dem eToro Social Investment Network fällt zunächst die hervorragende grafische Aufbereitung der Benutzeroberfläche auf. Hier wird deutlich, dass der Handel am Devisenmarkt nun endgültig nicht mehr nur langjährigen Börsenprofis vorbehalten ist. Über die Community-Features des CopyTraders kann man mit anderen Tradern in Kontakt treten, Strategien austauschen oder zum Beispiel beobachten, was die Top100 Trader auf eToro gerade handeln. Über den Live-Feed hat man stets Einblick in alle Trades, die gerade geöffnet oder geschlossen werden. Über die Funktion "Folgen" kann man sich anderen Tradern anschließen, um ihre Trades gesondert zu betrachten und mit ihnen in Kontakt zu treten. Um die besten Trader der Plattform auszufiltern, bietet sich der "GuruFinder" an. Hat man einen Trader mit einer guten Performance gefunden, den man gerne dauerhaft kopieren möchte, dann nutzt man einfach die Funktion "CopyTrader". Vor allem für Anfänger kann diese Orientierung eine wichtige Stütze sein. Um von dem Demokonto zu wechseln und ein echtes Konto zu eröffnen, muss man einfach nur den Button "Trade for real money" drücken.

CopyTrader

Mithilfe der geschützten CopyTrader-Funktion kann man einen Teil seines hinterlegten Kapitals an einen bestimmten Trader "dranhängen" und damit dessen Performance kopieren. Für die Auswahl des entsprechenden Traders stellt eToro sämtliche Kennzahlen seiner Performance zur Verfügung wie Gesamtportfolio, Erfolgsbilanz, Risk Score, Trefferquote und Lieblings-Instrument.

CopyFunds / Crypto CopyFund

Ebenfalls eine geschützte Erfindung von eToro sind die sogenannten CopyFunds. In letzter Zeit zu größerer Bekanntheit hat es der Crypto CopyFund gebracht. Dabei gibt es eToro CopyFunds zu allen möglichen Segmenten und Sektoren, ein akuelles Steckenpferd der Plattform ist zum Beispiel auch CRISPR, ein CopyFund, der in Biotechnologie investiert und beispielsweise an Ansätzen zur Heilung von Krebs mitverdient. In einem CopyFund werden erfolgreiche Handelsstrategien verschiedener eToro-Investoren in einem Fonds zusammengefasst und von Zeit zu Zeit umgeschichtet. Durch den Diversifikationseffekt, der durch das Zusammenfassen mehrerer Trader und Investoren entsteht, soll die Performancekurve geglättet und das Risiko etwas reduziert werden. Die Fonds werden über einen eigenen Optimierungsalgorithmus verwaltet, der den Fonds bei Schwankungen umschichtet und die am besten performenden Trader und Investoren hinzufügt.

Popular Investor-Programm

Wer keine Lust oder aus beruflichen Gründen Zeit hat, sich die nötigen Kenntnisse im Trading anzueignen, kann sich einfach an die erfolgreichsten Daytrader mit Erfahrungen im Börsenhandel dranhängen und ihre Trades kopieren. Mithilfe der Tabs kann man nach den besten Tradern der letzten 3, 6 oder 12 Monate selektieren. Je länger ein Trader erfolgreich handelt, desto zuverlässiger seine Performance. Daher sollte man Abstand nehmen von Tradern, die erst seit einem Monat handeln. Wie man bei dem Klick auf die einzelnen Tabs sieht, haben die Trader, die schon am längsten handeln auch die meisten Follower. Dabei können jeweils nur 20 Prozent des eigenen Kapitals pro Trader riskiert werden. Dadurch soll eine Diversifizierung des Portfolios und eine Risiko-Minimierung erreicht werden, sodass kein Follower sein ganzes Kapital auf einen einzigen Trader setzen kann. Als sogenannten Popular Investor kann man sich mit seinen Handelssignalen auf eToro ein schönes Taschengeld dazuverdienen. Dieser erhält außer einem Margenrabatt von 100% einen Prozentsatz von seinem monatlich verwalteten Vermögen.

etoro

Handelbare Werte

eToro hat in der letzten Zeit sein Spektrum an handelbaren Werten enorm erweitert und ausgebaut. Waren hier anfangs nur die bedeutendsten Devisenpaare mit Silber und Gold zu handeln, so hat man jetzt Zugriff auf wichtige Aktien aus aller Welt, sowie auf Indizes, Rohstoffe und die neuen Kryptowährungen. Durch das erweiterte Spektrum haben jetzt auch Trader eine Chance eToro zu nutzen, die bisher auf den normalen Aktienhandel spezialisiert waren. Gerade der Handel mit US-Aktien am Nachmittag bietet oftmals attraktive Chancen, die auch für Anfänger leicht umzusetzen sind. Saubere Technische Reaktionen vieler liquider Einzeltitel wie Apple oder CocaCola machen das Trading einfacher als der Handel der schnelleren Indizes oder Währungen.

Automatische Loss-Protection

eToro setzt für alle Trades eine automatische Loss-Protection. Damit wird verhindert, dass der Trader mehr verliert, als er eingesetzt hat. Fällt der Kurs eines offenen Trades unter einen Betrag, der von Ihrer Investition nicht mehr abgedeckt ist (Margin Call), schließt eToro die Position durch den automatischen Stop Loss. Der maximale Betrag, den man also verlieren kann, ist also auf die Einlage begrenzt, die man getätigt hat. Nachschusspflichten entstehen so keine, da diese bei innerhalb der EU regulierten Brokern sowieso abgeschafft wurde. Mithilfe der Copy Stop-Loss-Funktion kann man als Follower einen gewissen Betrag festlegen, den man für den jeweiligen Trader riskieren möchte. Mit diesem Geld darf der Trader sozusagen spekulieren. Sollte dieser Wert unterschritten werden, wird die Kopierfunktion vollautomatisch beendet.

Das ist eToro: Informationsvideo

Zur nächsten Social-Trading-Plattform: wikifolio

Gesamtwertung eToro (Webseite)
4 Sterne "Gut" bietet mit 5 Millionen Nutzern die größte Auswahl an Tradern, verlangt jedoch einen höheren Spread. Über die eToro CopyFunds kann man diversifiziert in ganze Fonds investieren, die einen gewissen Sektor abbilden, wie zum Beispiel die Kryptowährungen.

Sie möchten das Traden von der Pike auf lernen oder sich neue Trading-Strategien aneignen? Sie wissen nicht, wie der Metatrader 4 funktioniert? Abonnieren Sie den YouTube YouTube-Kanal von devisen-handeln.org und verpassen so kein Trading-Video oder Tutorial mehr!

Zum Broker

Diese Seite weiterempfehlen

RISIKOWARNUNG: Devisen-, Futures- und CFD-Handel auf Margin ist mit einem hohen Risiko verbunden und ist daher nicht für jeden Anleger geeignet. Alle Finanzprodukte mit Hebelwirkung bergen ein hohes Risiko für Ihr Kapital. Mit dem Handel solcher Finanzprodukte können Sie Ihre gesamte Einlage verlieren. Bevor Sie handeln, sollten Sie sorgfältig Ihre Investitionsziele, finanziellen Umstände, Bedürfnisse sowie Ihren Erfahrungsstand und Ihre Sachkenntnis in Betracht ziehen. Der Inhalt dieser Website darf nicht als persönliche Anlageberatung verstanden werden. Durch den Handel und die Spekulation mit Devisen, könnten Sie einen Teil oder den kompletten Verlust Ihrer hinterlegten Geldeinlage erleiden und sollten deshalb nicht mit Kapital spekulieren, dessen Verlust Sie sich nicht leisten können. Seien Sie sich aller Risiken bewusst die mit dem Devisenhandel verbunden sind. Die Preise der Kryptowährungen können stark schwanken. Kryptowährungen eignen sich deshalb nicht für alle Investoren. Das Trading von Kryptowährungen unterliegt keinerlei Aufsicht durch die EU-Regulierungsbehörden.

VERGÜTUNG: Im Rahmen von Partnerprogrammen kann die erfolgreiche Promotion von auf dieser Webseite gelisteten Anbietern vergütet werden. Alle über unseren Link eröffneten Live-Konten berechtigen zum kostenlosen E-Mail-Support unter info [at] devisen-handeln.org zu den Themengebieten Daytrading, Swing Trading und Social Trading.