Die Börse als reflexives System

Tag für Tag, Monat für Monat und Jahr für Jahr steigen neue Trader in die Arena, um „den Markt“ zu bezwingen. Nicht wenige davon betrachten die Börse als statisches, lebloses Objekt das man nur lange genug studieren, analysieren und mathematisch auswerten muss, um damit das perfekte Handelssystem zu kreieren und letztendlich den Markt zu schlagen. Die meisten davon scheitern dabei, denn sie vergessen bei ihren Überlegungen einen wichtigen Parameter: Die Börse ist ein reflexives System. In diesem Artikel wollen wir die Hintergründe selbstreferenzieller Systeme beleuchten und letzten Endes auswerten, welche Folgen dies für unseren täglichen Handel hat.

(mehr …)