Admiral Markets

Admiralmarkets

GBE Brokers

GBE Brokers

ayondo

ayondo

GKFX

gkfx

Abheben als Daytrader!

Den Devisenhandel lernen und Daytrader werden.

Sie sind fasziniert vom Börsenhandel und möchten künftig als Daytrader richtig durchstarten? Kein Chef und keine nervige Bevormundung mehr, nur noch die Börse als Handelspartner - unabhängig von Zeit und Raum? Dafür muss man bereit sein, einige Monate Zeit und Geld in seine Ausbildung als Daytrader zu investieren, die notwendige Börsenliteratur zu wälzen, sich auf einem Demokonto die ersten blauen Flecken zu holen und sich die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten anzueignen. Neben empfehlenswerter Fachliteratur gibt es jede Menge Webinare und Seminare verschiedener Trader, deren Strategien man einmal ausprobieren sollte, um letzten Endes sagen zu können, mit welcher Handelsweise man sich am wohlsten fühlt. Am Ende wird der angehende Trader eines feststellen: Auf dem Weg zum erfolgreichen Daytrader begegnet man den Abgründen seiner eigenen Psyche! Nur der disziplinierte Trader wird letzten Endes zu der erfolgreichen Riege der bekannten 5 Prozent gehören, die gut von ihrem Handel leben können. Willkommen auf dieser Seite, hier erfährt man von der Wahl des richtigen Brokers über hilfreiche Trading-Strategien und Details zur Technischen und Fundamentalen Analyse alles, was für einen erfolgreichen Start als Daytrader notwendig ist. devisen-handeln.org unterstützt Sie dabei mit zahlreichen Schulungs-Videos und Live-Tradings. Als Partnerbroker nutzen wir aufgrund der einzigartig günstigen Trading-Konditionen (0.8 Punkte im DAX, 1 Punkt im Dow) und der ausgezeichneten Orderausführung den Forex- und CFD-Broker Admiral Markets.

Technische Kenntnisse

Auch wenn die Verlockung noch so groß ist, der gute Wille allein reicht nicht. Um sich als Daytrader erfolgreich am Markt zu etablieren, muss man sich viel theoretisches Wissen aneignen, um dieses dann im Nachhinein für den täglichen Handel anzuwenden: Kenntnisse der Technischen Analyse, Wissen über die Börse und verschiedene Derivate, Wissen über wichtige Fundamentaldaten, wie Leitzinsentscheidungen und Notenbanksitzungen und letzten Endes auch einfache Grundlagen, wie z. B. der Umgang mit der Trading-Plattfom Metatrader 4. Wer mit dem Traden anfängt, wird früher oder später von Gefühlen wie Gier, Wut, Verzweiflung, Trauer oder Freude übermannt. Erst wenn man es geschafft hat, diese Gefühle zu kanalisieren, ist man auf dem besten Weg zum Erfolg und kann mit dem ersten Echtgeld-Konto starten. Um erfolgreicher Daytrader zu werden, muss man wie in jedem Beruf eine Ausbildung absolvieren, um nicht bei diesem Versuch zu scheitern. Fangen wir jetzt damit an:

Weiterlesen

Aufbau der Seite

Schwerpunkt dieser Seite ist der große Forex Broker Vergleich, wo Trader sich über verschiedene Broker und deren Eigenheiten informieren können. Behalten Sie in den Forex News auch stets unsere Endlos-Umfrage zum besten Forex Broker im Auge, die im Laufe der Zeit immer repräsentativer wird. Über jeden dieser Broker steht auch ein ausführlicher Bericht bereit. Wer das Traden von der Pike auf lernen möchte, ist in der Schulungs-Sektion gut aufgehoben. Hier führen aufeinander aufbauende Artikel den ambitionierten Trader an die Materie heran. Die Sektion wird bestädig ausgebaut und erweitert, vor allem durch ergänzende YouTube-Videos auf unserem Kanal, den man natürlich möglichst abonnieren sollte, um kein Trading-Video mehr zu verpassen und bei neuen Uploads benachrichtigt zu werden. Wer sich die Grundlagen des Tradens angeeignet hat, sollte nicht zögern, ein Demo-Konto zu eröffnen, auf dem man jede Menge Spielgeld zum Traden lernen erhält und welches man ggf. erneut auffüllen kann. Wer sich dann auf eine Trading-Strategie eingelassen hat, die ihm zusagt, sollte irgendwann auf ein kleines Echtgeld-Konto wechseln, um im letzten Schritt in die brutale Konfrontation mit der eignen Psyche zu treten und sein Risiko- und Money-Management in der Praxis auf die Probe zu stellen. Denn erst nachdem man die Themen Risiko- und Money-Management und die Beherrschung seiner eigenen Gefühle gemeistert hat, darf man sich selbst auf die Schultern klopfen und sich erfolgreicher Daytrader nennen.

Wer sich selbst das Traden nicht zutraut oder schlichtweg keine Zeit dafür hat, sollte sich einmal genauer mit dem Thema Social Trading (Copy Trading) auseinandersetzen. Hier kann man anderen erfahrenen Tradern, die man vorher nach bestimmten Kriterien ausfiltert, mit seinem eigenen Konto folgen und so von deren Performance profitieren. Doch auch angehende Trader, die zwar bereits eine profitable Strategie entwickelt haben aber noch nicht genügend Startkapital anhäufen konnten, können über den Verkauf ihrer Signale auf einer solchen Plattform ein Zusatzeinkommen generieren und sich so über einen gewissen Zeitraum ihr Trading-Depot aufbauen. Wir haben die Social Trading Plattformen ayondo, eToro und ZuluTrade näher angesehen und bewertet.

Diese Seite weiterempfehlen

RISIKOWARNUNG: Devisen- und CFD Handel auf Margin ist mit einem hohen Risiko verbunden und ist daher nicht für jeden Anleger geeignet. Bevor Sie handeln, sollten Sie sorgfältig Ihre Investitionsziele, finanziellen Umstände, Bedürfnisse sowie Ihren Erfahrungsstand und Ihre Sachkenntnis in Betracht ziehen. Der Inhalt dieser Website darf nicht als persönliche Anlageberatung verstanden werden. Durch den Handel und die Spekulation mit Devisen, könnten Sie einen Teil oder den kompletten Verlust Ihrer hinterlegten Geldeinlage erleiden und sollten deshalb nicht mit Kapital spekulieren, dessen Verlust Sie sich nicht leisten können. Seien Sie sich aller Risiken bewusst die mit dem Devisenhandel verbunden sind.

Social Media

youtube
facebook
twitter
google plus

Forex News

Facebook

Twitter